Home    Kontakt    Impressum    Anfahrtsweg    
 

Logo Signal Iduna

Weitere Kooperation besiegelt

Handwerkskammer Schwerin und Kreishandwerkerschaft Güstrow führen erfolgreiches "Güstrower Modell" fort

[Keine Beschreibung eingegeben]

Das "Güstrower Modell" - die bisher in Mecklenburg- Vorpommern einzigartige Kooperation der Handwerkskammer Schwerin mit der Kreishandwerkerschaft Güstrow - hat sich in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich bewährt. Einstimmig beschloss die Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Güstrow am 05.11.2015 deshalb die Fortführung des "Güstrower Modells" für weitere fünf Jahre. Kreishandwerksmeister sieht darin eine Verbesserung der Interessenvertretung für das Handwerk im Landkreis Güstrow. Er und Peter Günther, Präsident der Handwerkskammer Schwerin, unterzeichneten in Güstrow eine entsprechende Vereinbarung.

2005 gingen Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaft eine Verwaltungsgemeinschaft ein. Die Handwerkskammer errichtete eine Aussenstelle im "Haus des Handwerks", deren Leiter der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft ist. Seitdem werden hier alle Dienstleistungen der Handwerkskammer in Güstrow vor Ort angeboten. Für die Kreishandwerkerschaft hat die Kooperation den finanziellen Vorteil, dass die Stelle des Geschäftsführers von der Kammer kofinanziert.

"Wir haben jetzt Planungssicherheit für die nächsten fünf Jahre", so Rainer Müller nach der Unterzeichnung der Vereinbarung. Er sprach von einer "fruchtbaren Zusammenarbeit" mit der Handwerkskammer Schwerin. Für Müller ist die Fortführung des "Güstrower Modells" auch ein Zeichen dafür, dass sich das Handwerk nicht auseinanderdividieren lässt. "Unser Modell hat Vorbildcharakter. Das Handwerk muss mit einer Stimme sprechen, sonst hört uns keiner mehr.", so der Kreishandwerksmeister.

 
© bm&partner 2006